Impressionen VC Kanti

VC Kanti Team 2021 / 22


News

Claudio Kriech und Natalia Cukseeva werden Nicki Neubauer neu als Assistenztrainer / in unterstützen.

Natalia Cukseeva, bestens bekannt als letztjährige Spielerin des VC Kanti, wobei sie aufgrund von Verletzungspech nicht viele Einsätze aktiv bestreiten konnte. So hatte sie aus dieser Situation heraus bereits die Möglichkeit Nicki Neubauer auf der Bank zu unterstützen. Natalia bleibt somit auch dem VC Kanti als Juniorinnentrainerin erhalten, bei welcher sie die Leitung der Mini U15 und U13 unter sich hat.

Auch der zweite Assistenztrainer Claudio Kriech ist kein Unbekannter. Seit der Saison 2020/2021 ist er im Verein als Trainer des 2.Liga-Teams tätig und hatte, aufgrund des Saisonabbruchs der unteren Ligen, ebenfalls in der letzten Saison bereits die Möglichkeit als Assistenztrainer in der NLA erste Erfahrungen zu sammeln, so war er zum Beispiel ebenfalls im Cupfinal mit dabei.

Österreichisches Toptalent Lina Hinteregger wechselt zum VC Kanti

Der VC Kanti finalisiert sein Kader für die anstehende Saison 2021/2022. Sowohl auf, wie auch neben dem Feld.

Mit Lina Hinteregger konnte der VC Kanti aus dem Nachbarland Österreich eines der Toptalente als Aussenangreiferin verpflichten. Die erst 16-jährige Vorarlbergerin, die unter den Fittichen von Ludwig Horvath beim VC Dornbirn entdeckt und gefördert wurde, ist ein wahres Multitalent und sehr vielseitig einsetzbar.

Im Jahr 2021 spielte sie bereits die U 22 Beach EM und hatte einen Einsatz mit dem A Nationalteam indoor bei der CEV Silverleague. Im Juli wird sie mit der österreichischen Junioren Nationalmannschaft die MEVZA Meisterschaften Spielen und im Spätsommer noch die U 18 Beach EM.

Lina freut sich sehr auf die Kanti-Familie, möchte von den Profis viel lernen und wichtige Schritte und Erfahrungen für eine Profikarriere sammeln.

Herzlich willkommen beim VC Kanti Schaffhausen. Viel Glück beim greatest Team in the Town.

48. Generalversammlung VC Kanti

In seinem vierten Jahr als Vereinspräsident konnte Sandro Poles an der 48. Generalversammlung des VC Kanti im Restaurant zum alten Schützenhaus auf der Breite in Schaffhausen knapp 40 Mitglieder, Ehrenpräsident Heinz Looser und einige Gäste begrüssen. Auch die diesjährige GV des VC Kanti, welche wieder unter strengen Auflagen physisch stattfinden konnte, verlief einmal mehr sehr speditiv und konnte nach gut 30 Minuten denn auch bereits wieder geschlossen werden.

Die Anwesenden stimmten allen Traktanden einstimmig zu und folgten so den Anträgen des Vorstandes. Die Jahresrechnung mit einem Gewinn von rund Fr. 5.- wurde gutgeheissen und auch das Budget des nächsten Vereinsjahres zur Kenntnis genommen. Letzteres bewegt sich im gleichen Rahmen wie dasjenige des Vorjahres.

Der Gesamtvorstand wurde einstimmig und mit Applaus für eine weitere Amtsperiode von 2 Jahren wiedergewählt. Es sind dies Regula Schneble (Beisitzerin), Seraina Backer (Technische Leitung), Dominique Ruppli (J&S), Corinne Haas (Sekretariat), Alexandre Stotz (Kassier), Christian Ritzmann (Aktuar / Öffentlichkeitsarbeit), Remo Tobler (Vizepräsident) und Sandro Poles (Vereinspräsident). „Wir sind stolz auf Euch, danke für Euren Einsatz!

Ich möchte auch allen danken, welche sich in der abgelaufenen Saison in irgendeiner Form für den VC Kanti eingesetzt haben. Mein spezieller Dank geht an unsere ambitionierten Trainerinnen und Trainer, welche eine super Arbeit für den Kantinachwuchs und den Verein leisten. Alle zusammen bilden wir die weitherum bekannte starke Kantifamilie!“, schloss Poles.

Sar Schweizermeisterschaft 2021

Am kommenden Samstag 19.06.2021 finden im Glarnerland die finalen SAR-Turniere statt. Der RVNO ist mit Teams vertreten, die am ersten Turniertag sehr gute Leistungen zeigten. Die Teams wurden von den Kanti-Trainern Seraina Backer und Claudio Kriech optimal auf die Meisterschaft vorbereitet.

Team 1 qualifiziert sich am ersten Turniertag nach dem Sieg über Zürich 2 mit einem sehr guten Spiel gegen das Tessin 1 für das Final Four. Die Gegner im Kampf um die Medaillen in der Kantonsschule Glarus heissen Neuenburg, Basel und Zürich

10:00 SVRN - SVRNO 1, 11:20 SVRZ 1 - SVRBA, 12:40 SVRN - SVRZ 1, 14:00 SVRNO 1 - SVRBA, 15:20 SVRN - SVRBA, SVRNO 1 - SVRZ 1

Team 1

Nina Cavka (Captain) VC Kanti SH, Elina Wanner – VBC Aadorf, Aline Kellenberger – VBC Aadorf, Tamina Kessler - Volley Amriswil, Simone Kellenberger - VBC Aadorf, Cosima Wildhaber - Volley Toggenburg, Jana Fuchs - VC Kanti SH, Gloria Mennitto Blanco - VC Kanti SH, Matilda Vollmer - Volley Amriswil

 

Team 2 verliert am ersten Turniertag das ersten Spiel denkbar knapp gegen Zürich 1. Konnten dann einen Sieg über die Innerschweiz feiern und mussten sich aber gegen das Tessin 2 nochmals geschlagen geben. Dank dem Sieg spielt der RVNO2 am nächsten Wochenende um Platz neun.

Die Gegner ebenso in Glarus sind Zürich 2 und Bern / Soloturn.

14:10 SVRBESO - SVRNO 2, 15:25 SVRZ 2 - SVRNO 2, 16:40 SVRBESO - SVRZ 2